Blog posts

Beltane & Walpurgisnacht | Das Fest für Druiden & Hexen

Beltane & Walpurgisnacht | Das Fest für Druiden & Hexen

NEOeso, Online Kurs, Religionen

Du fühlst Dich zu den Druiden oder den Hexen hingezogen? Dann ist Beltane bzw. die Walpurgisnacht die Nacht der Nächte für Dich.

Beltane – Das Fest für Druiden

Mit dem Feiertag Beltane (auch Beltene, Beltaine, Bhealltainn oder Bealtaine) wird gerade im irischen Kalender der offizielle Sommeranfang gefeiert. Gerade bei den Kelten war der Sommeranfang durch die bevorstehende Wärme und das Licht etwas besonderes und wurde mit viel Fröhlichkeit und einem großen Fest gefeiert. In den Überlieferungen heisst es, dass die Druiden mit Nymphen oder den weisen Freuen den elitären Nachwuchs zeugten, ganz im Zeichen der Mutter Erde und des Gehörnten. Die „Jagd“ war an diesem Abend eröffnet, auf die Frauen und für die jungen Könige auf die Hirsche, denn auch dies gehörte zum Brauchtum dazu. An diesem Tag können die Bewohner der Sídhe (Elfenhügel) an die Oberwelt kommen und man kann sie auf den Seen, Wiesen, Steinen, Pflanzen und allem was natürlich ist vor Freude tanzen sehen.

Einige sogenannte Neuheiden feiern auch heute wieder diesen Feiertag unter dem Namen Beltaine und entfachen ein Mai-Feuer und tanzen um einen Mai-Baum. Viele Neuheiden begehen Beltane nach dem Mondkalender, nach dem Beltane nicht auf den 1. Mai, sondern auf den Vollmond des 5. Mondes (5. Vollmond nach dem Julfest) fällt. Das wäre in diesem Jahr der Hasenmond, der auf den Samstag am 21. Mai 2016 um 23:14:30 Uhr fällt.

Walpurgisnacht – Das Fest für Hexen

Die Walpurgisnacht wird für Walpurgis gefeiert, die eine heidnische Göttin bzw. Maikönigin war. Die heilige Walpurge wurde später von den Christen heilig gesprochen um den heidnischen Hauch des Feiertages abzuschütteln und die Feierlichkeit auch offiziell zelebrieren zu können. Übrigens stand das Kloster der Heiligen Walpurga in „Heiden-Heim“.

Schon im 2. Jahrhunder wurden griechische Tonscherben im germanischen Gebiet rund um den Brocken gefunden, auf welchen „Waluburg Semnoni Sibylla“ zu lesen war. Walpurga wird z.B. in Hösttereich als Frau in Weiß gekleidet dargestellt mir feurigen Schuhen. Das Fest rund im Walpurga wurde auch um die Nacht rund um den 1. Mai gefeiert und laut Überlieferung öffnet sich das Tür zur Anderswelt und der Schleier zwischen den Welten wird dünner. Die unterirdischen Schätze steigen auf und bringen z.B. das Wasser in Brunnen dazu zu Wein zu werden und Walpurga bringt den Tau auf die Erde und befruchtete Sie mit neuem Leben.

About the author

1 Comment

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.