Blog posts

Die verschiedenen Magie-Arten | Elementare Übersicht

Die verschiedenen Magie-Arten | Elementare Übersicht

Magie, NEOeso, Online Kurs

Es gibt viele Arten der Magie. Welche Magie für Euch die richtige ist, entscheidet ihr selber. Damit Ihr vielleicht einen besseren Anhaltspunkt erhaltet, was zu Eurer Persönlichkeit und Euer Ausrichtung passt, habe ich mal die bekanntesten Magie-Arten aufgeführt und elementar zugeordnet.

Kerzenmagie (Feuer-Magie)

Hierzu werden nur Kerzen verwendet, vielleicht noch ätherische Öle. Das ganze Ritual baut auf den Bedeutungen und Farben der Kerzen auf.

Spiegelmagie (Äther-Magie)

Hierzu wird nur der Spiegel verwendet. Spiegelmagie dient meist als Divinationsmittel, kann aber auch gut zur Beeinflussung von Personen oder Beschwörungen genutz werden.

Knotenmagie (Magie der Erde)

Für Knotenmagie verwendet man einfach einen oder mehrere Fäden, Wolle oder ähnliches. Bei diesem Zauber gibt es zwei Varianten:

a) Der Zauber wird hineingeknotet und beim Lösen wirksam

b) Der Zauber wird beim Lösen des Knotens rückgängig gemacht.

Ritualmagie (Wasser-Magie)

Die rituelle Magie verpackt jede noch so kleine magische Handlung in ein großes Ritual. Oftmals ist es sehr pompös und wird oft von traditionellen Coven verwendet.

Runenmagie (Luft-Magie)

hierzu bedient man sich der Runensymbole. Man legt die Rune für das gewünschte Ziel auf den Altar und stellt sich das Ziel vor. Dann legt man geistig das Bild der Rune darüber. Die Rune wird nun solange bei sich getragen, bis der Zauber erfüllt ist.

Sigillenmagie (Äther-Magie)

Diese Praxis stammt noch aus dem Mittelalter und ist beinahe vergessen. Dabei geht es darum, Buchstaben so zu kombinieren, dass man den Sinn dahinter nicht mehr erkennt.

Puppenmagie / Voodoo (Feuer-Magie)

Die Puppenmagie ist aus dem Voodoo bekannt. Das Bild einer von Nadeln durchstochenen Puppe verbinden wohl die meisten mit dem Begriff. Die Puppe ist die Verbindung zu der Person, die Ziel des Zaubers ist. Sie wird auf deren Namen geweiht und dann wird mit verfahren, als ob es die echte Person währe. Übrigens, die Nadeln dienen nicht nur dazu, die Person zu verletzen oder zu quälen. Nein, sie werden auch zu Heilungszwecken verwendet. Denkt doch mal an Akupunktur, da werden einem auch Nadeln in den Körper gesteckt, oder??

Talismanmagie (Wasser-Magie)

Hier wird der Zauber oder Wunsch auf einen Gegenstand übertragen, der einen bestimmten Zweck dienen soll.

Kräutermagie (Magie der Erde)

Die Magie wird allein durch die Wirkung verschiedener Kräuter vollbracht. Indem sie miteinander gemischt und geladen werden sollen sie den Zauber wirken.

Spruchmagie (Luft-Magie)

Hierbei ist das gesprochene Wort das einzige Hilfsmittel. Der Zauber wird (meist in Reimform) laut ausgesprochen und so auf den Weg gebracht.

Evokationsmagie (Äther-Magie)

Hierbei wird eine Gottheit oder eine Wesenheit angerufen, beschwichtigt, gebannt oder gar zu etwas gezwungen. Dies geschieht meist durch feierliche Handlungen, spricht in Ritualen.

Invokationsmagie (Äther-Magie)

Bei der Invokationsmagie stellt das eigene annehmen von Gott- oder Tierformen die Basis der rituellen Handlung dar. Dadurch sollte man übernatürliche Kräfte oder entsprechende Erkenntnisse erlangen. Dies ist im Schamanismus weit verbreitet.

Magie der leeren Hand (Äther-Magie)

Hierbei werden keine Worte, kein Ritualgegenstände oder andere Hilfsmittel eingesetzt. Einzig und allein die Visualisationskraft bewirkt die Magie.

Sexualmagie (Wasser-Magie)

Magie erzeugt aus den Energien der Erregnung


Das sind natürlich nicht alle Magie-Arten aber ich hoffe ich konnte Euch eine kleinen Einblick geben. Bei Fragen könnt Ihr mich natürlich auch direkt anschreiben.

Elementare Grüße

About the author

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.