Blog posts

Lammas Ritual | Schnitterinnenfest | Lughnasadh Ritual

Lammas Ritual | Schnitterinnenfest | Lughnasadh Ritual

NEOeso, Rituale

Am 1. August ist es wieder soweit – Lammas bzw. das Schnitterinnenfest steht an und damit auch die Ernte und Weihe Deiner Kräuter. Zu Ehren dieses Tages habe ich ein kleines Ernte-Ritual erstellt – ein Vorschlag für Dein Lammas Ritual.

Was bedeutet Lammas bzw. Luhnasadh?

Lughnasadh bzw. Lammas ist das dritte der vier großen Feste des Jahreskreises. Die anderen drei sind Imbolg (1. Februar), Beltane (1. Mai) und Samhain (1. November) zu denen Du hier auch jeweils ein Ritual finden kannst. Lughnasadh bzw. Lammas bedeutet soviel wie: „Tod des Lugh“, „Tötung des Lugh“. Das Fest beginnt am Vorabend in der Nacht zum 1. August. An diesem Tag wird ausgiebig gefeiert und Lammas markiert den Herbst beginn. Lammas steht ganz unter dem Aspekte der Ernte und damit dem Element Erde sehr nah. Die Erde ist fruchtbar und die Erne reichlich, Getreide ist im Überfluss vorhanden und Du kannst das Vie vor dem Winter noch ausgiebig füttern.

Dein Lammas Ritual

Dieses Ritual feiert den Beginn der Erntezeit und damit auch den allgegenwärtigen Kreislauf der Wiedergeburt. Natürlich ist dies nur ein Vorschlag für Dich und sollte Deinen Wündchen und Erfahrungen nach angepasst werden.

Der Start in das Lammas Ritual

Dekoriere Deinen Altar mit den Symbolen der Saison – Sicheln und Sensen sind dafür besonders passend. Natürlich auch Blumen und Beeren aus dem eigenen Garten sind willkommen. Leckereien wie Trauben, Nüsse, Sonnenblumenkerne und Mohn sind perfekt, genauso wie die frühen ersten Herbst-Äpfel. Weihrauch ist perfekt zum Räuchern am Lammas Ritual. Mit gelben, orangenen und roten Kerzen symbolisierst Du die Sommersonne und das Element Feuer.

Lammas Ritual Utensilien:

  • Ein paar Ähren Weizen – Äther
  • Selbst gebackenes Brot (umgeschnitten) – Erde
  • Ritual Wein (alternativ Milch) – Wasser
  • Kerzen in den Sonnenfarben – Feuer
  • Seidentuch – Luft

Einstimmung zum Lammas Ritual

Reinige Deinen Geist z.B. Mit dem Elementar Kreuz Ritual. Lege alle Ritualgegenstände auf das Seidentuch und entzünde Deine Kerzen.

Das Rad des Jahres hat sich einmal mehr gedreht,

 

Auf das man freudig die Ernte begeht.

 

Wir haben zu Essen auf unseren Tischen,

 

Auf das wir den Hunger hinweg wischen.

Jetzt hältst Du die Ähren in Deinen Händen und visualisierst den Jahreswechsel. Reibe die Ähren zwischen Deinen Fingern, bis ein paar Körner auf Deinen Altar fallen. Damit symbolisierst Du die Wiedergeburt. Brich nun ein Stück des Brotes ab und iss es ganz bewusst. Danach legst Du von dem Brot etwas auf Deinen Altar. Trinke nun von dem Wein und tropfe ein paar Tropfen auf Deinen Altar.

Mit diesem Ruf nach alter Sitte,
Ersuch ich euch mit meiner Bitte,
Die Ernte hier alsbald zu weihen,
Auf das die Früchte wohl gedeihen.

Wenn Du bereit bist, löst Du den Kreis auf und dankst den Kräften für ein gutes Erntefest. Jetzt wird erst recht gefeiert.

About the author

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.