Blog posts

Magische Marmelade | Energetisiertes Essen | Elementarer Aufstrich

Magische Marmelade | Energetisiertes Essen | Elementarer Aufstrich

NEOeso, Online Kurs, Rezepte

Es ist immer wieder ein Wunder, wie viele verschiedene Möglichkeiten es gibt, Lebensmittel zu energetisieren. Das Frühstück gilt als eine der wichtigsten Malzeiten am Tag. Ich habe extra für Dich einmal fünf leckere Marmeladen zusammengestellt, die Du selber herstellen, energetisieren und dann genießen kannst. Schon immer war die Magie des Kochens etwas besonderes und ein Mensch, der gut kochen kann, kann mit seinem Essen auch Menschen verzaubern. Nicht umsonst heißt es:

Liebe geht durch den Magen

Die 5 elementaren magischen Marmeladen

Mir selber ist es immer noch ein Rätsel, wie aus verschiedenen Zutaten ein Lebensmittel entsteht. Ich persönlich koche super gerne und freue mich immer wieder, wenn Leckereien entstehen und so das Leben ein wenig genussvoller wird. Ganz nach dem Motto: „Kleiner Aufwand | Große Wirkung“ habe ich Dir einmal fünf magische Marmeladen Rezepte auf Basis der fünf Elemente zusammengestellt. Topf und Kochlöffel geschwungen und los geht´s mit der selbst energetisierten Marmelade.


Marmelade des Wasser

Wasserminze ist perfekt für einen besonderen Brotaufstrich, der auch gleichzeitig als Sirup für ein Erfrischungsgetränk genutzt werden kann. Im eigentlichen Sinne ist dies keine Marmelade und von der Konsistenz her ähnelt es eher Honig. Ich persönlich finde aber, dass es gerade dadurch perfekt die Eigenschaften des Wassers widerspiegelt. Ich bin gespannt, was Du dazu sagst.

Wasserminzen-Sirup

Zutaten:

  • 2-3 x große Handvoll Wasserminze (ausschütteln, nicht waschen – sonst geht das Aroma verloren)
  • 1 x Zitrone
  • 1 x Limette
  • 800g Zucker
  • 1,5 – 2 Liter abgekochtes Wasser

Zubereitung:

Die geschüttelte und gesäuberte Wasserminze zusammen mit dem Zucker, der Zitrone und Limette (in Scheiben geschnittene) in einen Topf geben und mit dem abgekochten Wasser (es sollte mittlerweile nur noch Lauwarm sein) auffüllen. Du kannst gerne noch extra Zitronensäure für ein wenig Pfiff  hinzugeben, wenn Du möchtest. Danach den Deckel auf den Topf legen und gekühlt stehen und zwei – drei Tage gut durchziehen lassen. Wenn alles gut durchgezogen ist, alles gut abseihen und danach die Flüssigkeit aufkochen assen und ein wenig reduzieren, bis es die richtige Konsistenz hat. Danach kannst Du den fertigen Sirup in Flaschen oder Gläser abfüllen und Luftdicht verschliessen.


Marmelade der Erde

Zwiebeln gehören nicht aufs Brot? Das stimmt nicht, denn mit der Zwiebelmarmelade hast Du die perfekte salzig-würzige alternative zu einer süßen Marmelade. Sie bringt durch den würzigen Geschmack die Eigenschaften des Elementes Erde perfekt zur Geltung.

Zwiebel-Brotaufstrich

Zutaten (für 2 Gläser):

  • 700 g Zwiebeln (geschält, in dünne Streifen geschnitten)
  • 60 g Butter
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Zucker
  • Pfeffer

Zubereitung:

Erhitze in einer Pfanne die Butter und brate die Zwiebeln darin an. Du gibst während des Bratens am besten die Hälfte des Salzes hinzu und deckst dann die Pfanne ab. Dünste so die Zwiebeln auf niedriger Hitze ca. 15 Minuten lang, damit sie ihre gesamte Flüssigkeit abgeben. Streue dann den Zucker in die Pfanne und lass das ganze noch einmal 10 Minuten unter stetigem Umrühren garen. Am Schluss kannst Du ganz nach Geschmack noch einmal würzen und fertig ist die Zwiebelmarmelade, die Du jetzt in Gläser abfüllen kannst.


Marmelade des Feuers

Ingwer war und ist schon immer ein würzig-schwarfes Genussmittel und ist perfekt in einer Marmelade geeignet. Die erhitzenden Eigenschaft des Ingwers bringt dein Kreislauf in Schwung und ist somit perfekt um die Eigenschaften des Feuers zu symbolisieren.

Ingwer-Gelee

Zutaten (ca 6 Gläser):

  • 40g Ingwer
  • 8 Zitronen (unbehandelt)
  • 100 g Rohrohrzucker
  • ca. 5 Orangen (groß)
  • 1 kg Gelierzucker 1+1

Zubereitung:

Schäle den Ingwer und schneide ihn in feine Streifen. Koche die Zietronenstreifen, die Du von der Zitrone schneidest mit 250 ml Wasser auf. Den Rohrzucker kochst Du mit 100 ml. Wasser auf. Dann tust Du den Ingwer zu der Zitrone und lässt es noch einmal 10 Minuten leicht aufkochen. Jetzt nur noch den Saft der Zitrone und der Orangen auspressen, zu dem Gelierzucker geben und aufkochen bis es schäumt. dann alles zusammen tun, verrühren und aufkochen lassen.


Marmelade der Luft

Als Beere der Lüfte ist die Vogelbeere prädestiniert für die Marmelade der Luft – aber ACHTUNG: Vogelbeer-Samen sind giftig. Dies ist kein leichtes Rezept!

Vogelbeeren-Marmelade

Zutaten

  • 250 gr Vogelbeeren (= Ebereschen-Früchte)
  • 250 gr geschälte und geschnittene Äpfel (Falläpfel)
  • Etwas Wasser
  • 250 gr Zucker

Zubereitung:

Pule die Beeren vom Strauch und wasche sie gut ab. Die Äpfel schälen und dann beides in einen Topf mit Wasser geben und aufkochen lassen, bis die Beeren weich sind. Giesse die Fruchtmischung in ein Sieb und drücke diese durch das Sieb, so dass die Kerne nicht beschädigt werden und nur das Fruchtmuss heraus kommt. Alles zusammen kannst du in einem Topf noch einmal erwärmen und dann als Gelee mit dem Zucker aufkochen lassen.


Marmelade des Äthers:

Schlüsselblumen sind seit Jeher ein magisches Kraut und auch schon bei den alten Kelten wurde die Pflanze verehrt. Das sie sehr früh im Jahr blüht, bringt sie auf Wäldern und Wiesen einen Farbklecks in den grauen Alltag. Damit ist sie perfekt für Äther, denn sie ist ein wahres Lebenswunder und Heilmittel.

Schlüsselblumen Marmelade

Zutaten (5 Gläser):

  • etwa 50 g Blüten
  • 2 l Milch (3,5 Fettanteil)
  • 500 g Zucker
  • 1 Vanilleschote

Zubereitung:

Wasche die Blüten und gebe alles zusammen mit Milch, Zucker und die Vanillestange, in einen großen Topf. Lass alles zusammen etwa 2 Stunden zusammen einkochen  und hinterher ca. eine halbe Stunde ziehen (bei geschlossenem Deckel). Zum Abschluss nur noch abseihen und in Gläser abfüllen. Fertig!


Die leckerste Marmelade – Marmelade von Freunden

marmelade_homemade_birgit_evenia_neoeso_geschenk

About the author

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.