Blog posts

Schatten Invokation | Große Invokation | elementare Schatten Invokation

Schatten Invokation | Große Invokation | elementare Schatten Invokation

Magie, NEOeso, Online Kurs

Große elementare Schatte Invokation

Die Schattenarbeit ist das typische Themen, um welches sich viele magisch aktive Menschen drücken möchten. Du kennst das sicher auch, dass die Schatten Deiner Seele sich zwar gerne zeigen aber das Du sie eigentlich nicht bearbeiten und beachten möchtest. Der bereich der Schattenarbeit ist in der Esoterik unglaublich umfassend und komplex und bedarf mehr als nur Übung in seinem übernatürlichen Sein.


Auch Du wirst merken, dass es aus einem unglaublich wichtigen Grund es notwendig ist, sich mit seinen eigenen Schatten auseinander zu setzen. Auch Du wirst Wohl oder Übel Dich überwinden müssen und die Schatten irgendwann näher ergründen. Natürlich können alle, die sich dem Licht zuwenden jetzt die Augen verschließen, aber selbst diese dem Licht zugewandten Personen werfen gerade dadurch innen noch größeren Schatten, weil sie ihn verleugnen wollen.

Die Schattenarbeit ist die Reise in das „dunkle“ Innere Deiner Seele

Worum geht es in der elementaren Schattenarbeit?

In erster Linie geht es um die verdrängten, versprengten oder verlorenen Anteile Deines Ichs, die Du lieber ignorieren würdest. Ziel ist es, diese Aspekte wieder zu integrieren und zu akzeptieren und dadurch die Ganzheit der Seele zu erreichen, sie also zu vervollständigen. Das große und oberste Prinzip der Schattenarbeit ist es, sich selber so anzunehmen, wie man ist und damit Wahrhaftig mit sich selber zu leben. Die Akzeptanz der Schatten gegenüber ist bei vielen Menschen nicht gegeben. Ich möchte Dir zeigen, wie es möglich ist sich selber zu vervollständigen.

Die elementaren Schatten Deiner eigenen Seele

Sicher kennst Du das auch – Du gehst durch das Einkaufszentrum und irgend eine „Idiot“ rempelt Dich an. Ganz unbewusst fluchst  Du in Dich hinein, weil du vom Tag genervt bist und setzt somit negative Energien frei. Jeder Mensch hat diese Seite an sich und es wäre fatal sie zu leugnen. Deshalb ist es wichtig diese“Böse“ bzw. „Dunkle“ Seite an sich zu verstehen. Denn nur über das Verstehen kommt die Kontrolle. In der elementaren Invokation der Schatten besteht die Möglichkeit diese „Dunkle“ Seite nicht nur zu erfahren, sondern auch temporär bewusst auszuleben und zu erleben. Schuldbewusstsein, Reue, Zurückgezogenheit und Angst sind häufig die Folge von unbearbeiteten Schatten und dies kann zu einer tiefen Störung der Verbindung zu den Elementen führen.

Die wichtige Warnung vor der Invokation der Schatten

Die Invoaktion der Schatten, bzw. die Schattenarbeit ist nichts für labile Menschen. Gerade Menschen, deren Persönlichkeit (noch) nicht gefestigt sind, sollten die Invoaktion der Schatten noch nicht durchführen. In der Phase der Pupertät ist es sowieso schon verwirrend genug und man muss sich stark mit sich selbst beschäftigen. Da ist die Arbeit mit den Schatten keine gute Wahl. Wichtig ist auch eine solide Basis im Wissen um Esoterik und seiner eigenen Kräfte. Ich wünsche Dir dennoch viel Freude bei der Selbsterfahrung Deiner inneren „Dunklen Seite“.


Vorbereitung der Großen Invokation der Schatten durch die Elemente

Materialien für die Invokation der Schatten:

  1. Elementares Salz
  2. Ein weiches Kissen zum Sitzen
  3. Einen emotionalen Anker (ein physischer Gegenstand, der emotional an Dich gebunden ist)

Durchführung der zweiten Großen Invokation:

Als erstes legst Du das Kissen auf den Boden und setzt Dich bequem auf das Kissen. Nimm nur das Elementare Salz und ziehe damit einen Schutzkreis um Dich herum, indem Du das Salz um Dich herum verstreust (im Uhrzeigersinn). Lege nun Deinen „Anker“ in den Schoß und konzentriere Dich auf Dich selbst. Zentriere Deine Energie ganz in Dich selbst. Sprich dann die Anrufungsformel und visualisiere dabei den Pfad der Schatten laut der Formel.

Anrufung der Schatten auf Basis der Elemente:

Ich atme Schatten
Mit Luft hinein
Ich sehe Schatten
Im Flammen Schein

Ich trinkeSchatten
Mit Wasser Rein
Ich lebe  Schatten
Der Erde mein

Ich bin Schatten
Im Äther sein

Erspüre nun die Dunkelheit das tief in Dir selber schlummert und nicht von aussen kommt. Die Schatte und die Dunkelheit, die tief Deiner Seele innewohnt. Halte die Schatten in Deinen Händen und erfahre, wie sie sich anfühlen. Akzeptiere Sie als einen Teil Deiner selbst und lass sie Dich berühren. Sei nicht ängstlich, sondern freue Dich über die Möglichkeit mit den Schatten in Kontakt zu treten.  

Wenn Du wieder zurück kommen möchtest, ergreife Deinen „Anker“ und bedanke Dich noch einmal bei Deinen Schatten um dann wieder ins Hier und Jetzt zurück zu finden. Löse den Kreis auf, indem Du ihn an fünf Stellen zerbrichst und schreibe Deine Erfahrungen auf, damit Du Dich auch später einfacher daran erinnern kannst.

Ich wünsche Dir viel Mut für die elementare Schattenarbeit.

Dein Snowwulf

About the author

1 Comment

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.