Blog posts

Das Hexen Pendel 💫 Pendelanleitung 🧚 So pendeln Hexen

Das Hexen Pendel 💫 Pendelanleitung 🧚 So pendeln Hexen

Hexerei, NEOeso, Weissagung

Hin – her – vor – zurück – kreisend – schwingend … Das Pendeln ist eines der grundlegenden Hexenwerkzeuge und war schon in der Antike bekannt. Schon im Jahr 371 nach Christi Geburt gab es die ersten Berichte von einer Verwendung eines Pendels durch Ammianus Marcellinus. Das Pendel kann ein starkes Werkzeug für die Mantik (Zukunftsschau) sein, wenn Du weißt, wie Du es richtig einsetzt.

Wie nutzt Du das Pendel? 💫

Die meisten Menschen, die ein Pendel nutzen, haben als Ausgangspunkt eine Frage, die mit einer einfachen Ja-Nein-Vielleicht Antwort beantwortet werden kann. Diese Entscheidungsfragen werden durch die Bewegung des Pendels gedeutet und dadurch “indiziert beantwortet”. Das Pendel kann dabei links oder rechts herum drehen oder aber auf einer Linie hin- und herpendeln. Wenn Du Dich tiefer mit der Thematik beschäftigst, wirst Du von erfahrenen Pendlern:innen erfahren, dass sie Ihr Pendel auf sich persönlich “geeicht” haben. So kann die Schwingung das Leben selbst individuell interpretieren.

„Das Leben schwingt, gleich einem Pendel, hin und her, zwischen dem Schmerz und der Langeweile.“ — Arthur Schopenhauer

Was ist alles ein Pendel? 🧚

Erfahrene Mantiker:innen können fast alles zu einem Pendel machen. Das klassische Pendel besteht häufig aus einem 2-5 cm langem kegelförmigen Metall- oder Kristall-Körper. Dieses Pendelgewicht hängt an einer 20 cm langen Schnur oder feingliedrigen Kette. In der Esoterik und Hexerei gibt es aber verschiedenste Pendelformen. So kannst Du zwischen Tropfenpendel, Perlpendel oder Resonanzpendel wählen. Wichtig dabei zu wissen ist, dass jedes Pendel seine ganz eigene Art der Mantik aufweist und sich mit der Hexe / dem Hexer verbindet. Mein Tipp: Wenn Du ein Pendel kaufen möchtest, achte darauf, dass es von Hand hergestellt wurde, denn maschinell gefertigte Pendel verlieren häufig ihre “Seele”.

Das siderische Pendel für Mantik 💫

Aus der Esoterik heraus ist das siderische Pendel das A & O. Das bedeutet, dass das Pendel auf die Sterne bzw. Sternbilder bezogen ist und damit ein Hilfsmittel der Radiästhie. So kannst Du nach einigen Lehren bestimmte Informationen erhalten, die durch eine unbewusste Handlung wichtige Inhalte sichtbar machen kann. Als kurz und knapp zusammengefasst, soll es Dir mit Deinem Pendel möglich gemacht werden, Antworten aus Deinem elementaren Unterbewusstsein auf das Pendel zu übertragen und dann klar zu erkennen. Das Pendel spricht mit seiner Reaktion auf Deine Emotionen, Gefühle und unterbewusste feine Muskelbewegungen an.

Tipps zum erfolgreichen Pendeln 🧚

Deine fein-energetischen Fäden, führen Deine Wünsche und dadurch Dein Unterbewusstsein in die Richtung, die Du Dir wünschst. So ist die Ursache all Deines Handelns das Unterbewusstsein, dass Deinen Verstand lenken möchte. Dies ist Dir sicher auch als Intuition bekannt. Wichtig jedoch ist, wenn Verstand und Gefühl nicht in Harmonie stehen, kann Dein Pendel auch Deine Antworten nicht offerieren. Sei Dir also genau bewusst, was Du Dein Pendel (Dich und Dein Unterbewusstsein) befragen möchtest.

Kleine Pendel-Anleitung 💫

Der erste Schritt ist, Dir Deine Pendelhand auszusuchen. Nicht zwingend ist Deine Führungshand auch deine Pendelhand. Das bedeutet, das Rechtshänder:innen auch gerne mal die linke Hand als Pendelhand haben. Empfinde einfach in Dich hinein, lass das Pendel sich in Deiner Hand entspannen und spüre, wo es sich richtig anfühlt. Nachdem Du Deine Pendelhand gefunden hast, beginnst Du mit der intuitiven Frage der Richtungsanzeige. Stütze dafür Deinen Arm mit dem Ellenbogen auf und nimm das Pendel zwischen Daumen und Zeigefinger. Das Pendel sollte frei schwingen können, damit es sich selbst in den Ruhezustand begeben kann. Sei nicht verwundert, wenn es nicht stehen bleibt – es gibt auch die Möglichkeit, dass Deine Wartestellung ein leichtes Schwingen oder drehen des Pendels ist. Das ist die Sprache Deines persönlichen Pendels.

Die Deutung Deines Pendels 🧚

Die meisten Hexen:r sehen in der senkrechten Schwingung (vor-zurück) ein “Ja” und in der waagerechten (hin-her) ein “Nein”. Ellipsen oder Spiralen werden häufig als “Vielleicht” gedeutet. Gerade als Anfänger:in ist eine Pendel-Grafik zur Deutung ein super Hilfsmittel. Um Dein Pendel auf Dich zu “eichen”, kannst Du es mit folgenden Fragen zur Deutung auf Dich einstimmen.

  1. Zeig mir bitte Deine Richtung für “JA”
  2. Zeig mir bitte Deine Richtung für “NEIN”
  3. Zeig mir bitte Deine Bewegung für “KEINE ANTWORT”
  4. Zeig mir bitte Deine Bewegung für “ENERGETISCH POSITIV”
  5. Zeig mir bitte Deine Bewegung für “ENERGETISCH NEGATIV”
  6. Zeig mir bitte Deine Bewegung für “ENERGETISCH NEUTRAL”

Die Antworten Deines Pendels 💫

Jetzt, da Du die Antwortbewegungen Deines Pendels weist, kannst Du die erste Frage stellen. Da das Pendel auf Dich eingestimmt ist, bleibt die Pendelrichtung auch immer die Selbe, ausser Du wechselst Dein Pendel oder nutzt Deine andere Hand. Fokussiere immer Deine ganze Aufmerksamkeit auf Die Frage und die zu erfragende Antwort, nicht auf der Bewegung oder Deinem Arm. Nur so lässt Du das Pendel Deine Intuition und spirituelle Kraft deuten. Am Anfang würde ich Dir empfehlen, nur für Dich selbst zu pendeln, um Deine Kraft zu erfahren. Erst wenn Du Dir wirklich sicher bist, dass Du Dein Pendel richtig deutest.

Ein Pendel ist ein Werkzeug für Hexen:r, kein Spielzeug!

About the author

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.