Blog posts

Elementare Plazenta-Rezepte

Elementare Plazenta-Rezepte

Alchemie, NEOeso

Die Plazenta ist ein Organ, dass in der Regel mit der oberen Hälfte der Gebärmutter verbunden ist. Sie wird nach der Geburt als Nachgeburt ausgestoßen.
Kommt das Baby auf die Welt, ist sie ungefähr so groß wie ein Speiseteller.

Die Ägypter betrachteten die Plazenta einst als Sitz der Seele und zumindest in den herrschenden Familien wurde sie zu Lebzeiten des „Besitzers” aufbewahrt. Bei zeremoniellen Anlässen wurde eine Flagge, die die Plazenta symbolisierte, schützend vor dem Pharao hergetragen.

Viele Frauen wollen die Plazenta ansehen, weil sie neun Monate lang das lebenserhaltende System für ihr Baby war. Da die Plazenta sehr nahrhaft ist und viele Hormone enthält, gibt es sogar Frauen, die die Plazenta essen. Sie treffen sich mit Freundinnen und bereiten die Plazenta zu, damit Sie sie zusammen verspeisen können und jeder ein Stück davon abbekommt.

Zuallererst muss immer die Membran mit einem scharfen Messer vom Fleisch gelöst werden, die kann dann z.B. die Katze haben. Natürlich muss auch bei der Plazenta Vorsicht geboten sein. Wie bei jedem Fleisch können durch Blut übertragbare Krankheiten teilweise für längere Zeit außerhalb des Körpers überleben. Nötige Vorsichtsmaßnahmen müssen immer getroffen werden.

Das Tolle an der menschlichen Plazenta aber ist, dass endlich auch die ethisch oder global-ökologisch motivierten Vegetarier mit gutem Gewissen Fleisch essen können. Sogar viele Tierarten haben die enorme Nutzbarkeit der Plazenta erkannt und essen sie nach der Geburt der Jungen, um die während der Geburt verloren gegangenen Vitamine und Mineralien wieder aufzunehmen. Man muss nicht Tom Cruise heißen, um sich die Plazenta seines Kindes eintüten zu lassen.

Plazenta mit Brokkoli – Zutaten:

  • 800 g frische, gehackte menschliche Plazenta
  • 1300 g Brokkoli
  • 2 Eiweiss
  • ¼ TL Thymian

Die Plazenta in einem Sieb waschen, es können noch Säfte austreten. Danach das Eiweiß zerschlagen und alle Zutaten mit der Hand vermischen. Die Plazenta in Öl zunächst auf hoher Stufe unter ständigem Rühren anbraten, dann langsam die Hitze runterschalten und köcheln lassen, bis alle Flüssigkeit verkocht ist.

Plazenta Lasagne – Zutaten:

  • ¾ gehackte menschliche Plazenta
  • 2 Knoblauchzehen
  • ½ TL Oregano
  • ½ gehackte Zwiebel
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 Tomate
  • 2 TL Olivenöl

Kurz die Plazenta mit den übrigen Zutaten anbraten, danach einfach euer liebstes Lasagne Rezept nehmen und die Plazenta eine Lage Käse ersetzen lassen.

Plazenta Spaghetti – Zutaten:

  • ¾ menschliche Plazenta, in mundgerechten Stücken
  • 1 Dose Tomatenpüree
  • 2 Dosen Tomaten
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 TL Zuckersirup
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 TL Rosmarin
  • jew. 1 TL Salz, Honig, Oregano, Basilikum und Fenchel

Jetzt bin ich mal gespannt auf Resonanz ?

Elementare Grüße 

About the author

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.