Blog posts

Ritual-Öl | Öl der Elemente | 5er Kraft Ritualöl

Ritual-Öl | Öl der Elemente | 5er Kraft Ritualöl

Alchemie, Rezepte

Kurz vor dem neuen Gerster-Mond wurde es Zeit ein kraftvolles Ritual-Öl herzustellen. Der September Vollmond wird auch häufig mit dem einbringen der Ernte in Verbindung gebracht. Es ist die Zeit der Fülle und der Möglichkeiten. Die Bauern haben einen vollen Kornspeicher und den alten Zeiten wurde gefeiert und sich auf den Winter vorbereitet.

Ritual-Öl zum Vollmond

Mit dem Wissen um die Kraft dieser Zeit möchte ich Dir gerne das Rezept für ein elementares Ritual-Öl vorstellen. Um die elementaren Kräfte zu binden, benötigst du symbolische und kraftvolle Zutaten für die jeweiligen Elemente. Für dieses Ritual-Öl im Zeichen der Ernte und des Spätsommers habe ich über das gesamte Jahr hinweg besondere Zutaten zusammengestellt.

Zutaten des Ritual-Öls

  • Wild-Blüten (Rose, Löwenzahn, Lavendel, Gänseblümchen, Veilchen)
  • Meersalz
  • Schwarzer Sand (Von einer Vulkaninsel)
  • Birkenrinde
  • Öl (Raps- oder Olivenöl)

Die Elemente im Ritual-Öl

Auch hier in diesem Ritual will finden sich natürlich die fünf Elemente wieder. In dem schwarzen Sand der Vulkaninsel sind sowohl das Feuer der Erde als auch das Wasser des Meeres und die Kraft des Gesteins vereint. In dem Meer Salz sind die Gezeiten und die Energie des Meeres sowie die kristalline Kraft der Erde gebunden. In den Wild-Blumen ist die Energie und das Feuer der Sonne als auch das feine Wehen des Windes und das Leben des Äthers zusammengefasst. Die Birke enthält eine Kombination aus Äther und Wind.

Die Herstellung des Ritual-Öls

Beim Zusammenfügen der einzelnen Zutaten ist es wichtig, dass Du die einzelnen Elemente visualisierst und die Energie in den Zutaten dadurch aktivierst. Benutz dabei aktiv Deine Hände als Mittel des Energie-Katalysators. So fließt noch mehr und elementare Energie in die einzelnen Bestandteile.

Die Nutzung des Ritual-Öls

Das Ritual-Öl ist perfekt für Personen, um die elementaren Energien für Deinen Zauber oder Deine Rituale energetisch zu untermalen. Gib das Öl als Opfergabe in Deine Opferschale oder ins Ritual-Feuer. Wichtig dabei ist, dass das Ritual-Öl nicht auf die Haut kommt. Viele Personen haben Allergien oder Unverträglichkeiten, die dazu führen könnten, dass das Ritual-Öl die Haut reizt. Das Ritual-Öl ist auch nicht dafür geeignet, ein genommen zu werden. Das heißt, Du kannst das Ritual-Öl zum Backen Deiner rituellen Opfergaben, wie z.B. Brot nutzen, dass aber nicht zum Verzehr gedacht und geeignet ist.

About the author

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.