Blog posts

10 wichtige Mudras 👐🏻 Yoga für Deine Hände 👐🏻 elementare Mudras

10 wichtige Mudras 👐🏻 Yoga für Deine Hände 👐🏻 elementare Mudras

NEOeso

Du hast bestimmt schon einmal von den Mudras gehört oder gelesen. Es gibt viele Mudras und auch viele Bedeutungen. Aus den klassischen Mudras habe ich für mich persönlich die elementaren Mudras herausgearbeitet. Wenn Du möchtest, kannst Du gerne ein wenig stöbern und Dich von meinen Elementar-Mudras inspirieren lassen. 

Das klassische Mudra 👐🏻

Ein Mudra an sich bedeutet soviel wie „Handgeste“. Das Wort Mudra kommt eigentlich aus dem Sanskrit  (मुद्रा) ist bedeutet ursprünglich „Siegel“. Die Mudras werden in Indien und den anliegenden Provinzen genutzt, um die Energie im Körper zum fliessen zu bringen. Neben den alltäglichen Gesten, zu denen auch der Gruß „Namaste“ gehört, werden Mudras vor allem zur religiösen Praxis und im Tanz angewendet. Symbolisch drücken Mudras Deinen inneren Zustand durch die Geste nach Aussen und soll damit einen gleichzeitigen und gleichen Zustand erwirken. Es gibt auch verschiedene Formen der Mudras, nämlich Hand-Mudras und Körper-Mudras. Ich habe in diesem Beitrag nur die Hand-Mudras elementar umgearbeitet.

Die elementaren Hand-Mudras 👐🏻

Die elementaren Hand-Mudras sind an die klassischen indischen Mudras angelehnt und davon inspiriert. Ich möchte Dir ein paar davon mit auf Deinen Weg geben, in der Hoffnung, dass sie Dich genauso begleiten, wie sie es bei mir tun. 

 

Die elementaren Mudras einzeln erklärt

5 Aktive Elementar-Mudras 👐🏻

Die aktiven Elementar-Mudras nutzen die Kräfte der Elemente und bringen sie in Deinem spirituellen & weltlichen Körper zum fließen. Sie reinigen dabei Deinen Körper und transformieren ihn auch. Das bedeutet aber auch, dass Du sie nur dann anwenden solltest, wenn Du etwas verändern möchtest oder Dich selbst besser erkennen willst. 

Aktives Luft-Mudra 💨 Geste des Denkens 

Das aktive Luft-Mudra setzt für Dich die Kraft des Denkens in eine neue Sphäre. Es fordert die Kraft der Luft dazu auf, dass sie durch Dich aktiv hindurchströmt und Deine Gedanken neu sortiert. Bei diesem Luft-Mudra ist es wichtig, dass sich Daumen und Zeigefinger berühren. Die Spitzen der beiden Finger liegen locker aufeinander und die anderen Finger sind wie eine Blüte offen.

Es ist auch eines der aus dem indische bekannten Mudras. Bei den Elementar-Mudras wird es auch gerne bei der Meditation eingesetzt, weil es den Geist aktiv leert und danach die Gedanken stimuliert.

Assoziation „aktives Luft-Mudra 💨“ – Kosmos und Individualität verbinden sich zu der Einheit im denkenden Sein.

Aktives Erd-Mudra 🌱 Geste des Schutzes

Das aktive Erd-Mudra soll nicht nur für Dich Schutz gewähren, sondern auch Schutz für andere Personen beschwören. Es ummantelt mit einer aktiven Erd-Energie Deinen leiblichen und spirituellen Körper. Bei diesem Erd-Mudra ist es  wichtig, dass die Hände offen ausgestreckt sind. 

Beide Hände sind erhoben und die Spitzen der Zeigefinger treffen sich und die der Daumen auch. Die weit geöffneten Handflächen zeigen nach vorne und lassen die Energie fliessen. Diese Erd-Mudra ist angelehnt an die Segnungsgeste von Jesus Christus und auch den Schutzsymbolen verschiedener Buddha-Darstellungen. 

Assoziation „aktives Erd-Mudra 🌱“ – Mut und Gewaltlosigkeit verbinden sich zu der Einheit der furchtlosen Hoffnung.

Aktives Feuer-Mudra 🔥Geste der Weisheit

Das aktive Feuer-Mudra fördert Deine Erkenntnis und verbrennt den Zweifel, um aus dem Gedankenwirrwarr die Weisheit zu extrahieren. Es entzündet in Dir die Flamme des elementaren Feuers und fördert damit das Erkennnen. 

Bei diesem Feuer-Mudra berühren sich die Fingerspitzen von Daumen, Mittel- und Ringfinger. Dein Zeigefinger liegt auf dem Ballen des Daumens auf und der kleine Finger ist gestreckt. 

Assoziation „aktives Feuer-Mudra 🔥“ – Wissen und Erkenntnis verbinden sich zu der Einheit der emotionalen Weisheit.

Aktives Wasser-Mudra 💦Geste der Emotion

Das aktive Wasser-Mudra bringt Deine Emotionen in Wallung. Wie die Wellen, die die Gischt an den Strand peitscht, ist das Wasser-Mudra dafür da, die Energie des Wassers in Dir zum Fließen zu bringen. 

Bei diesem Mudra drückt der Daumen auf den Nagel des Ringfingers. Dein Zeige- und Mittelfinger sind lang gestreckt und Dein kleiner Finger gekrümmt.

Assoziation „aktives Wasser-Mudra 💦“ – Offenheit und Einfühlungsvermögen verbinden sich zu der Einheit der empfänglichen Emotion.

Aktives Äther-Mudra ✨Geste der Verehrung

Das aktive Äther-Mudra bringt Dich dazu, die Welt um Dich herum bewusst wahr zu nehmen und Deine eigene Wirklichkeit zu akzeptieren. 

Bei diesem Mudra berühren sich alle Fingerspitzen der jeweiligen Finger und bilden das Firmament des Himmels und der Erde. Alles Sein ist in sich vereint und keines lebt ohne das jeweils andere. 

Assoziation „aktives Äther-Mudra ✨“ – Bewusstheit und Wahrhaftigkeit verbinden sich zu der Einheit der erkennenden Verehrung des Lebens. 

Die 5 Elemente Lehre | NEOeso® Elementarismus | Elementares Erleben

NEOeso® basiert auf der Vier-Elemente-Lehre und deren Weiterentwicklung des griechischen Philosophen Planton. Basierend auf den Grundlehren dieser Philosophie ist es wichtig die Welt in den 5 Elementen zu erleben, sowie die 5 Elemente in der Welt zu erkennen.

5 Passive Elementar-Mudras 👐🏻

Die passiven Elementar-Mudras nehmen den Fluss der elementaren Energien in Deinem Körper und bringen Sie mit den elementaren Energien der Welt in Einklang. So gelangst Du zu einem tieferen Erleben und einer ruhenden Mitte in Deiner Selbst. 

Passives Luft-Mudra 💨 Geste des Lehrens 

Das passive Luft-Mudra regt Dich dazu an, die elementare Energie der Luft zu nutzen, um Dich der Lehre der Luft zu öffnen. Es versetzt mit seiner Kraft der Luft Deinen Geist in einem Zustand der Offenheit. Du erweiterst Dein Spektrum des Wissens, durch passives lernen. 

Bei diesem Elementar-Mudra berühren sich alle Fingerspitzen Deiner Hand und bilden so eine Schale, für das Wissen, dass Dir gelehrt werden soll. Sobald Deine Luft-Energie mit der Energie um Dich herum in Waage ist, wird die Lehre beginnen und Du wirst von neuen Erkenntnissen erfüllt wie von einer sanften Brise.

Assoziation „passives Luft-Mudra 💨“ – Ruhe und Offenheit verbinden sich zu der Einheit im erfüllten Lernen.

Passives Erd-Mudra 🌱 Geste des Wünschens

Das passive Erd-Mudra soll Dir die tiefere Bedeutung des Wünschen offenbaren. Es bringt Dir eine tiefe Form der Erkenntnis, dass Wünschen immer bedeutet, etwas zu nehmen UND etwas zu geben. Denn das eine kann nicht ohne das andere funktionieren.  

Bei diesem Elementar-Mudra sind Deine Hände weit geöffnet und liegen mit den Handinnenseiten nach oben entweder auf Deinen Knien oder Du hältst sie vor Dich ausgestreckt. Es symbolisiert die Geste des Nehmens, aber auch des Gebens. 

Assoziation „passives Erd-Mudra 🌱“ – Geben und Nehmen verbinden sich zu der Einheit des unbewussten Wünschens.

Passives Feuer-Mudra 🔥Geste der Furchtlosigkeit

Das passive Feuer-Mudra fördert das Erkennen, dass Furcht ein schlechter Begleiter im Leben ist. Furcht an sich ist ein guter Ratgeber, aber kein Langzeitbegleiter. Die elementare Kraft des Feuers, wenn Du mit ihr und Deiner Umwelt im Einklang bist, wird den Zweifel ausbrennen. 

Bei diesem Feuer-Mudra berühre der Daumen den eingeklappten Ringfinger. Die Fingerspitzen von  Mittel- und Zeigefinger sind gerade gestreckt. 

Assoziation „passives Feuer-Mudra 🔥“ – Furcht und Erfahrung verbinden sich zu der Einheit der unerschütterlichen Furchtlosigkeit.

Passives Wasser-Mudra 💦Geste der Diskussion

Das passive Wasser-Mudra bringt Dich und Deine Gefühle zum Austausch. Fliessende Empfindungen wollen einfach frei werden und bahnen sich ihren Weg, aus den Ecken Deines Seins, um mitgeteilt zu werden. 

Bei diesem Mudra werden beide Hände gefaltet und nur die beiden Mittelfinger stehen nach Oben weg. Dieses Mudra machst Du am besten direkt vor Deinem Herzen, damit die Gefühle Freiheit erlangen.

Assoziation „passives Wasser-Mudra 💦“ – Gefühle und Freiheit verbinden sich zu der Einheit der emotionalen Diskussion.

Passives Äther-Mudra ✨Geste des Verschliessens

Das passive Äther-Mudra bringt Dich dazu, Dich und Deine Energie vor der Aussenwelt zu verschliessen. Gerade bei den vielen Möglichkeiten der energetischen Öffnung, ist es ebenso wichtig, sich auch vor Fremdenergien verschliessen zu können. 

Bei diesem Mudra berühren sich alle Fingerspitzen und die Handinnenflächen zur klassischen „Gebets-Geste“. Dieses Mudra ist auch im Christentum und im Hinduismus sowie Buddhismus weit verbreitet. 

Assoziation „passives Äther-Mudra ✨“ – Schutz und Wahrhaftigkeit verbinden sich zu der Einheit des energetisch Verschlossenen. 

Die klassischen Mudras 👐🏻

Solltest Du mehr über Mudras erfahren wollen, so findest Du sicher einige Webseiten im Netz, die die klassischen Mudras erklären und demonstrieren. Ich wünsche Dir viel Freude mit den 10 elementaren Mudras. Dein Snowwulf alias Jürgen – Die Elemente seien mit Dir 🌱🔥💨💦✨.

About the author