Blog posts

Imbolc Rezept 🥔 Akkordeon Kartoffeln 🥔 Lichtmess Mahl

Imbolc Rezept 🥔 Akkordeon Kartoffeln 🥔 Lichtmess Mahl

NEOeso, Rezepte

In der vergangen Nacht Nacht, vom 1. Februar auf den 2. Februar, habe ich Lichtmesse gefeiert. Im keltischen heisst es auch Imbolc, das zu Ehren von Brigid gefeiert wird. Die winterlichen Momente sind immer noch lebendig, die Natur verharrt noch im Übergang und das neue Licht bricht herein. Endlich geht die Sonne wieder früher auf und die Abende werden länger. Zu Ehren dieses Tages und dieses Festest habe ich ein leckeres Festmahl zusammengestellt, dass Du nicht nur für Dich alleine kochen und zelebrieren kannst.

Imbolc Rezept 🥔 Akkordeon Kartoffeln

Schon in den alten Tagen wurde in diesen Tagen das Essen aus den Kammern geholt und das neue Licht zelebriert. Deshalb habe ich auf Basis unserer regionalen Speisen ein passendes Lichtmess-Mahl zusammengestellt. Natürlich in die moderne Zeit abgewandelt, weshalb als Basis für dieses Festmahl Kartoffeln, Möhren und Wurzeln feststehen, denn diese waren und sind lange haltbar und besonders nahrhaft. Zu die Akkordeon-Kartoffeln passt ein leckerer Kräuterquark, Buttermilch oder eine leckere Buttersauce dazu. Deiner Feinkost-Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Akkordeon Kartoffeln 🥔 Lichtmess Mahl

Für die leckeren Akkordeon-Kartoffeln zu Ehren Brigid brauchst Du nicht viel. Das meiste hat man als gute Küchenhexe sowieso im Küchenschrank. Du kannst das Rezept aber ganz nach Deinen Wünschen variieren. Hier habe ich nur die Basis für das Mahl zusammengestellt.

  • 400 g Kartoffeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 20 Rosmarin – Nadeln, frisch oder getrocknet
  • 1/4 TL Thymian, getrocknet
  • 2 EL Olivenöl
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung 🥔 Akkordeon Kartoffeln

Als erstes heizt Du Deinen Backofen auf 175°C vor. Die Kartoffeln brauchst Du nicht zu schälen. Am besten suchst Du Dir einen Sack mit großen Kartoffeln aus. Die Kartoffeln im Abstand von 5 mm so weit einschneiden, dass sie nicht auseinander fallen. Das gelingt Dir am besten, wenn Du hinter einer Kartoffel ein etwa 1 cm hohes Holzbrett oder einen Kochlöffelstiel legst, sodass Du die Kartoffel nicht ganz durchschneiden kannst. Als nächstes die Knoblauchzehe klein schneiden und mit 20 Rosmarinnadeln, 1/4 TL Thymian, 1/2 TL Salz und 1 Prise Pfeffer in einen Mörser geben und alles fein zerreiben. 2 EL Olivenöl daruntermischen. Mithilfe eines Teelöffels dieses selbst gemachte Würzöl vorsichtig zwischen die Kartoffelscheiben träufeln.

Lecker, saisonal, vegetarisch & gesund

Die Kartoffeln in eine feuerfeste Kasserolle oder einen Topf, in der die Kartoffeln gerade Platz haben, legen und bei 175°C je nach Größe der Kartoffeln 45 – 60 Minuten im Backofen garen. Ab und zu das sich am Boden sammelnde Öl über die Kartoffeln träufeln. Nach der Hälfte der Garzeit die Kartoffeln wenden. Wenn Du möchtest, kannst Du auch anderes Wintergemüse einfach mit garen und servieren. Ich persönlich liebe eine Mischung aus Möhren, Kartoffeln, Paprika und Bohnen. Als krönenden Abschluss kannst Du das Festmahl mit gekochten Eiern dekorieren, sofern Du diese magst.

Frohes Lichtmess & lichterfülltes Imbolc

Magisches Blaukraut ❄️ Wintergemüse Rotkraut ❄️ Rezept für Rotkohl-Steaks

Passend zu den Ofenkartoffeln sind die Blaukraut-Steaks. Wissenschaftlich gesehen ist Rotkohl ein gutes Wintergemüse, aufgrund der Vielzahl an Inhaltsstoffen. Diese können sich positiv auf Deinen Gesundheitszustand auswirken.

About the author

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.