Blog posts

Bist Du ein Empath? Finde es heraus.

Bist Du ein Empath? Finde es heraus.

NEOeso, Online Kurs

Du möchtest wissen, ob Du ein Empath bist? Dann hast Du bestimmt schon danach im Internet gesucht. Wenn Du hier auf meinen Beitrag gestoßen bist, dann hast Du schon den ersten Schritt dazu getan zu erkennen, das Du ein Empath bist.

Empath – ja oder nein?

Empathen sind per anerkannter Definition Menschen, die in der Lage sind, sich in andere Menschen hineinzuversetzen. Du spürst nicht nur die Emotionen um Dich herum, sondern erlebst diese, als wären es Deine eigenen? Herzlichen Glückwunsch, dann bist Du ein Empath.

Jetzt ist es an der Zeit herauszufinden, welche Art von Empathie Du genau hast und wie tief Deine Empathie ist. Viele Empathen haben neben der Empathie häufig noch andere magische Fähigkeiten. Falls die Hälfte der nachfolgenden Informationen auf Dich zutreffen, dann bist Du ein Empath und musst Dich entscheiden, ob Du es als Segen oder Fluch sehen möchtest.

Die elementaren Methode zu sehen, ob Du ein Empath bist sind folgende.


Sehe die Zeichen – Empath der ersten Stufe

Als Empath der „Ersten Stufe“ kannst Du Dich selber erkennen, wenn die nachfolgenden Zeichen auf Dich zutreffen.

Das Zeichen der Gefühle (Wasser):

Du kennst das vielleicht; Du gehst durch die Stadt und empfindest Gefühle, die eigentlich gar nicht zu Deiner Grundstimmung zu passen scheinen. Das liegt daran, dass Empathen die Gefühle anderer Leute spüren. Du kannst einer Person gegenüber stehen und fühlst genau das, was Dein Gegenüber empfindet. Durch alle Masken und Schleier hindurch siehst Du durch das aufgesetzte Lächeln hindurch. Denn als Empath kannst Du das Aussen von dem Innen trennen und weißt ganz sicher und total unterbewusst, dass die Person Dir gegenüber nervös, depressiv oder total am Boden zerstört ist.

Das Zeichen der Hilfe (Feuer):

Ein weiteres Zeichen ist, dass Dich Menschen immer wieder um Hilfe bitten. Du stehst in der Straßenbahn und plötzlich sprechen Dich Menschen an und fordern Dich auf Ihnen zu helfen. Andere Menschen fühlen sich einfach von Empathen angezogen. Sie erspüren unterbewusst Deine Hilfsbereitschaft und das Feuer der Leidenschaft in Dir, Dich aufzuopfern um jemanden zu helfen.

Das Zeichen der Sprache (Luft):

Menschen sprechen Dich unverhofft an und erzählen Dir auch nach dem kürzesten Kontakt ihre Sorgen und Ängste. Ich kenne das z.B. von der Kasse im Supermarkt. Ich lächele einfach nur freundlich eine Person vor mir an und schon meint diese Person mir Ihre alltäglichen Sorgen erzählen zu müssen.

Das Zeichen des Alleinsein (Erde):

Konträr zum Zeichen der Luft ist das Zeichen der Erde. Denn obwohl andere Menschen das Bedürfnis empfinden mit Dir in Kontakt treten zu wollen, möchtest Du doch eigentlich viel häufiger alleine sein. Der Kontakt nach Aussen bedeutet für Dich immer wiederkehrende Gefühlswelten und machmal ein wahres Gefühlschaos. Jedes Überhäufen mit den Emotionen von anderen Menschen treibt Dich mehr und mehr in die Einsamkeit.

Das Zeichen des Wissens (Äther):

Gerade ein Empath hat die Gabe, einfach zu wissen, was andere als Antwort erwarten. Schon als Kind hast Du häufig auf eine Frage die richtige Antwort intuitiv erfasst. Deshalb werden Empathen häufig auch als Frühreif eingeschätzt und sind deshalb auch eher Einzelgänger. Du bist früher schon lieber mit Erwachsenen im Gespräch gewesen als mit Kindern? Das ist das Zeichen des Äthers, das durch Dich als Empath strömt.


Sehe die Zeichen – Empath der zweiten Stufe

Wenn Du bis jetzt schon bei vielen der Punkte ja sagen konntest, so hast Du die grundlegenden Fähigkeiten eines Empathen. Wenn Du jetzt auch bei den weiteren Zeichen ja sagst, dann ist Deine Empathie tiefer als bei den meisten.

Das Zeichen des Befallens (Wasser):

Emotionen können Dich plötzlich und aus dem Nichts heraus befallen und Deine gesamte Stimmung ins Gegenteil kehren, ohne das es einen ersichtlichen Grund dafür gibt. Als Empath weißt Du aber, das es einfach nur das Gefühl eines anderen Menschen ist, das Dich befallen hat.

Das Zeichen der Tiere (Feuer):

Wenn Deine Empathie stark ist, kannst Du sogar die Emotionen der Tiere wahrnehmen. Hunde und Katzen, die in der Obhut von Menschen groß werden, gehen offenherzig auf dich zu und Du kannst spüren, wie es ihnen geht. Tierkommunikation wäre ein passendes Thema für Dich.

Das Zeichen der Digitalisierung (Luft):

Obwohl Du mit Menschen nicht so gerne persönlich zusammen bist, weißt Du schon sofort, wer Dich anruft. Das Telefon klingelt und ohne abzuheben, kannst Du sagen, wie es der Person am Ende der Leitung geht und warum Du anrufst. Du kannst sogar in einem Chat genau sagen, ob die Person gegenüber Dich gerade belügt.

Das Zeichen der Pflanzen (Erde)

Du kannst die Gefühle von Pflanzen spüren. Dein grüner Daumen ist nicht nur auf Deine gute Pflege zurück zu führen, sondern Du fühlst einfach, was Deine Pflanzen von Dir wollen. Du spürst einfach, wie es ihnen geht und welche Bedürfnisse sie haben.

Das Zeichen der Welt (Äther)

Das letzte aber auch eindringlichste Zeichen, das es gibt: Du spürst das Leiden der Welt. Die wellenartigen Gefühle der Erde überwältigen Dich und es gibt Momente, in denen Du aus dem Stegreif heraus Weinen könntest, weil Du einfach spürst, dass unserem Planeten Erde gerade undenkbares Leid zugefügt wird. Egal ob Mensch, Tier oder Pflanze – die Emotionen unseres Planeten zerreissen Dein Herz – sowohl im positiven, als auch im negativen Sinne.


Die elementaren Zeichen eines Empathen – Dein Ergebnis.

Jetzt ist es an Dir, ob Du anhand der elementare Zeichen erkennen kannst, ob Du ein Empath bist und wie stark Deine Empathie ist. Du wirst aber erkennen, dass Du nicht alleine bist. Ich freue mich diese Welt und diese Gabe mit Dir teilen zu können.

neoeso_elementar_blog_neo-eso_empath_empathy_test_wissen_empathie_zwei_gesichter_haende_welt

About the author

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.