Blog posts

Spagyrik | Alchemie der Neuzeit | Elementare Spagyrik

Spagyrik | Alchemie der Neuzeit | Elementare Spagyrik

Alchemie, Online Kurs

Du hast sicher schon einmal von der Spagyrik gehört. Der allgemein bekannte Begriff Spagyrik leitet sich aus dem griechischen „spao“ (heraus-/trennen) und „ageiro“ (zusammenführen) ab. Anders gesagt, ist die Spagyrik die praktische Umsetzung des Wissens rund um die Alchemie. 

Spagyrik – „gegen alles ist ein Kraut gewachsen“

In der Spagyrik werden klassisch einzelnen Elemente von Mineralien, Pflanzen und Tieren werden mit chemischen Verfahren kombiniert oder getrennt. Diese Mittel werden dann zu Essenzen bzw. Elixieren weiter entwickelt, die Dein körperliches und geistiges Gleichgewicht positiv beeinflussen können. Natürlich sagt die klassische Medizin, dass die Wirksamkeit der Spagyrik nicht nachweisbar sei. Ob dies so ist, ist allein Dir überlassen.

Spagyrik als Naturheilverfahren

Die Spagyrik an sich geht auf den Schweizer Arzt Paracelsus (1493–1541) zurück. Heutzutage wird die Spagyrik an sich zur Homöopathie gezählt. Der Grundgedanke der ganzheitlichen Behandlung des Körpers, des Geistes und der Seele ist auch in beiden verankert aber die Spagyrik geht auf andere Wurzeln zurück.

Selbstheilungskräfte aktivieren durch Spagyrik

Wenn Du spagyirsche Mittel herstellen möchtest, dann ist es wichtig zu verstehen, dass Du nicht einfach nur ein Mittel herstellst, sondern schon bei der Herstellung an sich Deinen Heilungsprozess mental aktivierst und damit Deinen Geist stimulierst um sich auf die Gesundung vorzubereiten. Das Mittel an sich ist dann das „i-Tüpfelchen“ zu Deiner Gesundungsphase.

Spagyrik in der Herstellung Deiner Mittel

Auf der Basis der alchemistischen Methoden von Paracelsus kannst Du Deine eigenen Mittel herstellen. Dabei ist zu beachten, dass Du die Aufbereitung pflanzlicher, mineralischer, aber auch tierischer Substanzen durch Gärung, Wasserdampf-Destillation, Veraschung, Extraktion und Filtration umsetzten kannst. Die Idee dahinter ist, dass die dabei entstehenden ätherischen Öle, Elixiere und Salze als Urtiktur, Ursalz usw. als die Ursubstanz zur Heilung genutzt wird.

Elementare Spagyrik

Spagyrische Mittel kannst Du in Form von Tropfen, Tabletten, Salben, Sprays und Salze herstellen und nutzen. Diese kannst Du sowohl als fertige Einzelpräparate oder auch als Komplexmittel zusammenstellen. Deine Lebenskraft besteht nach der elementaren Theorie aus den fünf Elementar-Energien. Sollest Du also elementare Spagyrik anwenden wollen, so ist es von Nöten, dass Du erst erfasst, welche Energien in Deinem Körper im Ungleichgewicht sind, um diese durch die Erstellung und Anwendung Deiner spagyrischen Mitteln wieder auszugleichen und in den Einklang zu bringen.

Paracelsius Zitat:
„Darumb so lern alchimiam die sonst spagyria heisst, die lehret das falsch scheiden von dem gerechten.“

Anwendung Deiner Spagyrik-Mittel

Wenn Du denkst, es ist nur die Dosierung und Anwendungsdauer wichtig, dann täuscht Du, denn schon die Erstellung der Mittel ist ein Prozess der Gesundung. Solltest Du merken, dass Dein Energiehaushalt, wie z.B. Dein elementares Feuer im Ungleichgewicht ist und Du durch Veraschung von Peperonis in Verbindung mit Salz ein Pulver mit Feuer-Energie herstellst, so ist schon im Prozess der Herstellung Dein energetisches Level verändert.

ACHTUNG: Dies ist eine philosophische und esoterische Herangehensweise an Allergien. Es ist meine persönliche Erfahrung und ich weise ausdrücklich darauf hin, dass Du alles auf eigene Gefahr ausprobierst und dies niemals den Besuch bei einem normalen Arzt ersetzt.

0
0

About the author

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.