Blog posts

Magisches Blaukraut ❄️ Wintergemüse Rotkraut ❄️ Rezept für Rotkohl-Steaks

Magisches Blaukraut ❄️ Wintergemüse Rotkraut ❄️ Rezept für Rotkohl-Steaks

Hexerei, NEOeso, Rezepte

Die festliche Jahreszeit liegt vor uns und damit auch immer wieder die Frage, was mache ich für die festliche Tafel? Traditionell kommt bei uns zu Hause zum Fest sowohl Karpfen, als auch Gans auf den Tisch. Mit Rotkohl und Kartoffeln und der gesamten Familie. Dieses Jahr ist die Weihnachtszeit eine etwas andere, deshalb möchte ich auch einen alternativen Vorschlag zum Festmahl unterbreiten. Ich bin gespannt auf Deine Meinung.

Rotkohl – Blaukraut – Rotkraut ❄️

Das traditionelle Wintergemüse, dass zu vielen Festlichkeiten gereicht wird, ist unter vielerlei Namen bekannt. Bei uns im Norden heisst er traditionell Rotkohl. Im Süden von Deutschland und auch in Österreich wird er sowohl als Blaukraut als auch Rotkraut bezeichnet. Doch der Name ist trügerisch, denn das Wintergemüse an sich ist eher Violett mit einer weißen Maserung. Erst die Art der Zubereitung bringt die strahlende Farbe hervor, die sowohl Rot, als auch Blau sein kann.

Rotkohl wurde auch Purpurkraut genannt, aber als Farbe der Herrschenden, war es nicht angebracht, dass es als Grundnahrungsmittel für Bauern diente.

Rotkohl und seine Wirkung ❄️

Wissenschaftlich gesehen ist Rotkohl ein gutes Wintergemüse, aufgrund der Vielzahl an Inhaltsstoffen. Diese können sich positiv auf Deinen Gesundheitszustand auswirken.

  • Vitamin B6, B9, C, E und K – Kann das Immunsystem stärken
  • Mineralstoffe Kalzium, Chlorid, Kalium, Magnesium & Schwefel – kann den Knochenaufbau unterstützen
  • Diindolylmethan (DIM) – kann bei Beschwerden in den Wechseljahren unterstützen
  • Senfölglycosid – unterstützt bei Diabetes, Atemwegserkrankungen und Übergewicht
  • Anthocyane (Pflanzenfarbstoff) – kann das Risiko für Entzündungsprozesse im Körper mindern

Natürlich gibt es neben den wissenschaftlich nachgewiesenen Wirkweisen auch spirituelle Wirkungen des Rotkohls. So wird dem Wintergemüse nachgesagt, dass es Reichtum ins Haus bringt und vor bösen Blicken und negativen Energien schützt. Wenn Du von Rotkohl träumst, so ist das häufig ein Zeichen von Wiedergeburt und Fruchtbarkeit. Also das perfekte Gemüse für die Rauhnächte und den kommenden Totensonntag.

Rezept für Rotkohl-Steaks ❄️

Wenn Du Deine Weihnachtsgans fragen könntest, ob sie sich darauf freut, für Dich als Festessen Deinen Liebsten serviert zu werden, wird sie sicher nicht so erfreut darüber sein. Deshalb habe ich nach einer vegetarischen Alternative gesucht, die Du sogar vegan abwandeln kannst.

Zutaten für Rotkohl-Steaks ❄️
  • Kopf Rotkohl
  • 150 g Ziegenkäse (wahlweise)
  • 3 Zehen Knoblauch
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 Zitrone (Saft)
  • 2 EL Pinienkerne oder Nüsse (wahlweise)
  • 2 EL Rosinen (wahlweise)
  • Salz & Pfeffer

Zubereitung der Rotkohl-Steaks ❄️

Bevor Du startest, heize Deinen Backofen auf ca. 160°C vor. Putze den Rotkohl und entferne die äusseren Blätter. Danach scheidest Du den Kohl am besten in daumendicke Scheiben. Lege diese auf einem Backblech mit Backpapier schon einmal aus. Jetzt kommt der Knoblauch an die Reihe. Erst schälen, fein hacken und danach mit Öl und Zitronensaft verrühren. Nur noch nach Geschmack mit Salz & Pfeffer abrunden und mit dem Öl-Knoblauch-Mix bestreichen. Alles rein in den Ofen und für 20 Minuten gut durchbacken lassen.

Jetzt ist es Deine Wahl, denn Du kannst jetzt die Rotkohl-Steaks kurz aus dem Ofen nehmen und mit dem Ziegenkäse, den Rosinen und den Pinienkernen bestreuen und noch einmal für ca. Fünf Minuten überbacken lassen. Nun heisst es nur noch Schlemmen und Genießen – Guten Appetit.

Jul-Wein Rezept 🍷 Wein des Jahreswechsels 🍷 Zubereitung Equinox-Wein

Perfekt zum Fest und zur feierlichen Tafel, der passende Jul-Wein.

About the author

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.