Blog posts

Elementare Angelologie – Hierarchie der Engel

Elementare Angelologie – Hierarchie der Engel

NEOeso, Religionen

Passend zur festlichen Jahreszeit habe ich mal eine kleine Zusammenfassung über die Hierarchie der Engel gemacht. Diese bezieht sich auf den Philosophen Johannes Scotus Eriugena und seinen Lehrmeister. Wer war Johannes Scotus Eriugena? -> HIER KLICKEN

Angelologie – Eine Form der Hierarchie (Seraphim, Cherubim, Throne)

In der Angelologie werden die Hierarchien der Engel gedeutet. Seraphim, Cherubim und Throne gelten als Geister der Kraft im dritten Himmel. Diese höchste Gruppe ist zuständig für die materiellen Schöpfungen des irdischen und überirdischen = Bauherrn Gottes. Sie wecken die Begeisterung in jedem und stehen damit für die Energie und die flammende „Leidenschaft“.

Die Seraphim in der Angelologie

Die Seraphim (Singular: Seraph) sind sechsflügelige Engel. Nach Jesaja besitzen sie sechs Flügel sowie Hände und Füße. Sie stehen – so die außerbiblische Überlieferung – an der Spitze der Hierarchie der Engelschöre (siehe Angelologie). Als engste Bindung an Gott halten mit ihren Gesängen das Geschehen im Gleichgewicht.Sie sind reine Licht- und Gedankenwesen und sollen die Menschen zum „klingen“ bringen also alles Schöne hervortragen. Sie sind die höchste Engelgruppe; “Engel der Liebe”, ”Engel des Lichtes” – Liebe als größte Kraft, reinigende und lichtspendende Kräfte. Schwingt man sich in diese Energie ein, wird man überströmt von überfliesender Freude, Liebe und Licht.

Die Cherubim in der Angelologie

Die Cherubim (Hebräisch cherub כרוב; Plural cherubim, כרובים;) waren im Alten Orient und im Alten Testament geflügelte Fabelwesen, zumeist mit Tierleib und Menschengesicht. Die Cherubim sind als Wächter des Paradieses und als Träger des Throns Gottes beschrieben. Sie schenken den Menschen Harmonie und Weisheit. Sie sind die Engel der Weisheit”, ”Hüter der Erkenntnis” Hüter des Göttlichen und der heiligen Plätze. Die vier Elemente unterstehen den Prinzipien und sind mit ihnen verbunden.

Die Throne in der Angelologie

Throne sind Geister des Willens. Zu den Thronen gehören die Herzenskräfte des Mutes und damit verbunden die Opferbereitschaft, mit allen inneren Kräften, den Höheren Willen in die Tat umzusetzen. Sie helfen einem Menschen, sein Schicksal bewusst anzunehmen und willensstark an seiner Entwicklung zu arbeiten. Ausserdem sind sie für die Reinigung von Fremdenergien gut und sind Begleiter ins Lichtreich. Sie sind vom goldenen Strahl, Elohim der Heimkehr.

Die neun Chöre der Engel laut Angelologie

Nach „Dionysius Areopagita“ – einem Philosphen & Theologen, der sich hinter diesem Pseudonym versteckte – teilte die Engels-Hirarchie in neun Ordnungen sowie drei hierarchische Stufen ein.

Erste Hierarchie

Zweite Hierarchie

Dritte Hierarchie

 Angelologie oberste Ebene  Angelologie mittlere Ebene  Angelologie unterste Ebene
  • Seraphim
  • Herrschaften (lat. dominationes, gr. kyriotetes)
  • Fürsten (lat. principatus, gr. archai)
  • Cherubim
  • Mächte (lat. virtutes, gr. dynameis)
  • Erzengel (lat. archangeli, gr. archangeloi)
  • Throne (lateinisch throni, griechisch thronoi)
  • Gewalten (lat. potestates, gr. exusiai)
  • Engel (lat. angeli, gr. angeloi)

Angelologie & Du

Du möchtest mehr über die Hierarchie der Engel wissen? Hier gehts weiter zur persönlichen Beratung rund um die Engel.

About the author

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.