Blog posts

Einsatz von Empathie | Empathisch besser Leben

Einsatz von Empathie | Empathisch besser Leben

NEOeso, Online Kurs, Philosophie

Du weißt, dass Du empathisch bist und bemerkst, dass Du mit Deiner Einfühlsamkeit zwar weiter kommst, aber häufig auch aneckst? Dann habe ich hier ein paar klassische Situationen für Dich als Empath, sowie Lösungsansätze um mit den Situationen besser umzugehen.

Die 5 elementaren Empathie-Situationen

  1. Empathie-Situation: Akzeptanz Anderer durch Empathie (Erdenergie 🌱)
  2. Empathie-Situation: Mehr emotionale Stärke durch Empathie (Wasserenergie 💦)
  3. Empathie-Situation: Potential der Empathie besser einschätzen (Feuerenergie 🔥)
  4. Empathie-Situation: Selbstempathie als Empath (Luftenergie 💨)
  5. Empathie-Situation: Leben mit der Empathie (Ätherenergie ✨)

Empathie heisst zu tun, was Dein Gegenüber will?

Du kennst das auch, Dein Gegenüber hat einen Wunsch und möchte unbedingt seinen Willen umgesetzt bekommen und Du sagst aus tiefster Überzeugung und Herzen: NEIN! Leider sagt Dir Dein Gegenüber als Antwort darauf, dass Du nicht besonders empathisch seist, denn Du müsstest Du erkennen, wie wichtig es für ihn sei und dass Du Dich ruhig mal zurück nehmen könntest. Im Gegenteil sage ich Dir. Denn es ist auch für Empathen nicht verboten, ihre eigene Meinung zu haben. Die Handlung Deines Gegenübers soll Dich verunsichern und Dein angeborene Empathie verwirren, dass der Wunsch vielleicht nicht positiv verlaufen wird. Ausserdem bist Du nicht dazu gezwungen, Dich aufgrund Deiner Gabe jemand anderem unterzuordnen.

Der Empathie-Besserwisser & Manipulator

Wichtig ist, dass Du erkennst, das Du manipuliert werden sollst. Deine Art und Weise soll Dein Helferlein-Syndrom hervorzaubern und Deine Eigenempathie ausser Kraft setzen. Ich persönlich weise solche Anforderungen, sofern ich sie erkenne, so gut es geht zurück. Lass Dich nicht erpressen durch Vorwürfe und Anschuldigungen, etwas umzusetzen, was Du nicht möchtest. Du solltest Dir selbst am wichtigsten sein und Deine Empathie auch für Dich einsetzen.

Empathie Fluch oder Segen | 5 Tipps für Empathen

Unglaublich aber wahr, bis zu 20% der Weltbevölkerung gehören zu den hochsensiblen Menschen, die die Emotionen anderen Menschen erspüren können und hinter die Fassaden & Masken blicken können. Wenn Du zu diesen Menschen gehörst, die nicht wissen, ob Empathie ein Fluch oder Segen ist, habe ich hier 5 Tipps zum Umgang mit Deiner Gabe.

Empathie-Situation: Akzeptanz Anderer durch Empathie (Erdenergie 🌱)

Gerade wenn Du eine besonders hohe Empathie hast und gleichzeitig sozial eingestellt bist, dann ist es nicht immer einfach andere Menschen zu akzeptieren. Kennst Du das vielleicht, dass Du einer Person gegenüber stehst und Du alleine durch Deine Empathie erfühlst, wie dieser Mensch tickt. Jetzt hast Du die Wahl – entweder akzeptierst Du Dein Gegenüber so, wie er ist oder Du ergibst Dich Deinen Emotionen. Beides ist richtig aber lässt die Situation anders enden. Mein Tipp: lerne zu unterscheiden, zwischen dem wobei Du einem Menschen helfen kannst, durch Deine Empathie und wo Du es nicht kannst. So akzeptierst Du die Person auch so, wie sie Dir gegenüber steht und macht Deine Empathie stärker.

Empathie-Situation: Mehr emotionale Stärke durch Empathie (Wasserenergie 💦)

Nein, Du bist kein Weichei, nur weil Du empathisch bist. Gerade bei Männern kommt häufig die Aussage: „Was bist Du nur für ein Mann?“ – Erstens, Du bist ein Mann, der einfach mehr fühlt als so manch anderer, zweitens Du bist ein Mann, der die emotionale Stärke hat, auch Empathie zu ertragen. Auch Frauen wird häufig nachgesagt, sie seien Heulsusen. Aber nein, Du bist keine Heulsuse, sondern Du fühlst einfach viel tiefer und emotionaler als so manch andere Frau. Und um jetzt nicht wieder Nachrichten zu erhalten, dass Ich „sexistisch“ sei, weil ich von Frau und Mann rede und nicht von Menschen: Meine Empfindung nach, gibt es die Geschlechtertrennung nur im Kopfe von Menschen, die nicht fühlen, wie das Gegenüber empfindet. Für mich ist die Person und Persönlichkeit wichtig, nicht das Geschlecht – das macht emotionale Stärke aus.

Empathie-Situation: Potential der Empathie besser einschätzen (Feuerenergie 🔥)

Für Dich kann es sehr wichtig werden, zu wissen, wie Stark Deine Empathie ist. Dafür gibt es einige Methoden, um Deine Empathie nicht nur zu testen, sondern auch zu ergründen. Wichtig zu wissen ist, das Du als Empath von Geburt an Dein volles Potential hattest, aber durch die Sozialisierung vieles verloren. Jetzt ist es an der Zeit, Deine Gabe wieder zu ergründen und voll zu entfalten.

Bist Du ein Empath? Finde es heraus.

Du möchtest wissen, ob Du ein Empath bist und wie stark Deine Empathie ist? Dann hast Du bestimmt schon danach im Internet gesucht. Wenn Du hier auf meinen Beitrag gestoßen bist, dann hast Du schon den ersten Schritt dazu getan zu erkennen, das Du ein Empath bist.

Empathie-Situation: Selbstempathie als Empath (Luftenergie 💨)

Durch Deine täglichen Erfahrungen mit den Gefühlen anderer Menschen kann es dazu kommen, dass Du nicht mehr selbstempathisch bist. Das bedeutet, das Du Deine eigenen Gefühle nicht mehr spürst und Deine Empfindungen sogar hassen kannst. Diese Herausforderung durfte ich am eigenen Leibe spüren und es ist keine einfache Aufgabe, sich aus der Gedankenspirale heraus zu nehmen, um sich selbst wieder zu erfühlen. Wichtig dabei ist, dass Du Dich selbst wieder besser kennenlernen kannst. Nimm Dir selbst die Zeit, die Du für Dich brauchst. So viel Zeit, wie Du mit den Gefühlen anderer verbringst, solltest Du Dir auch für Dich selbst einräumen.

Empathie-Situation: Leben mit der Empathie (Ätherenergie ✨)

Jetzt kommt das Wichtigste und Schwerste. Du lebst mit Deiner Empathie, aber Du fällst immer wieder in alte Verhaltensmuster zurück. Diesen Kreislauf zu durchbrechen und aktiv auf Deine Empathie zu hören, ohne Dich selbst zu überfordern – Das ist das große Gleichgewicht des Lebens auf elementarer Basis. Jetzt liegt es an Dir, Dich und Dein Leben so positiv zu gestalten, wie Du es Dir schon immer erträumt hast. Denn Dein Leben ist im Hier und Jetzt und nicht im Morgen oder Gestern. Lebe jedes Gefühl mit so viel Tiefe, wie Du es für nötig hältst und erträgst. Denn das macht Dein Leben lebenswert und ergründet Dir den Sinn.

 

Wie Du mit Deiner Empathie zurecht kommst

Du bist ein „Kind“ der Gefühle, deshalb ist es besonders wichtig, dass Du viel Zeit im Freien verbringst. Dir geben die Pflanzen, das Sonnenlicht, das Mondlicht und die Energie der Tiere viel mehr, als so mancher Mensch. Wege, um mit Deiner Empathie zurechtzukommen.

About the author

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.